Eichenberger Regina

alle KünstlerInnen

geb. 1974
lebt in Bern

Mit einem Berg an Interessen und Neigungen ist sie in diese Welt gekommen.
Die Dankbarkeit für diese Gaben, für diese Vielfalt, ihre Ausdauer und ihren Mut wächst im Verlauf ihres Lebens immer mehr. Mit jeder Lebenserfahrung - vom, für sie äusserst Einfachen, bis, zum jeweiligen Zeitpunkt für sie zutiefst Überfordernden. Diese Vielfalt der Gaben ermöglicht es ihr, immer wieder neue Wege zu finden. Sie erfährt sich in allem was ihr begegnet, das führt sie zur Ehrerbietung an das Leben. Die Verbundenheit ihres Wesens mit der Erde und dem Ursprung allen Seins als zentrales Lebensprinzip, hat für sie grosse Wichtigkeit. Viel verschiedenes hat sie erfahren und vieles geübt.

Vom Gymnasiasten und der Lebensmittelverkäuferin zum Landwirten, über Sekundarlehrerin und Musikerin zu Masseurin, Zeitungsverträgerin, Marathonläufer und Abwascherin, über Neurowissenschaften- und Psychologie-Studium bis schliesslich zur körperzentrierten Psychotherapeutin.
Zugang zur KunstWerkStatt hat sie ab 2022 gefunden.

"Lasst uns sprechen, einander zuhören, lasst uns sehen was ist, lasst uns uns miteinander verbinden, damit Geschichten gehört und anerkannt werden, gefühlt werden, damit es möglich wird, dass Essenztropfen aus der Vergangenheit eine neue Zukunft entstehen lassen".

Ausstellungen: